Von Deutschland über Europa hinweg gehören unsere Musiker zu den Top-Djembe-Künstlern und wir sind stolz, sie bei uns im Team zu haben! Klicken Sie auf einen der Musiker, um mehr zu erfahren.

Neben den faszinierenden Performances während der Show ist es vor allem eine großartige Leistung, durch die eigene Professionalität und Erfahrung im Trommeln den Teilnehmern überhaupt erst die stabile Basis zu liefern, um darauf aufbauend zu musizieren.

20141012 drum-cafe-eric-adjeiteh-adjei 032 foto mario-andreya Kopie thumb
x183

Eric Adjeiteh

1959

  • T
20141012 drum-cafe-joujou-agbaglah 019 foto mario-andreya Kopie thumb
184

Joujou Agbaglah

1961

  • 1984 - 1987 Ausbildung zum Elektromonteur in Togo
  • 1987 - 1989 Verkäufer in einer Elektrofirma in Lomé
  • 1989 - 1991 selbständiger Gastrom in Lomé
  • 1991 - 1993 Sicherheitsmitarbeiter bei AST Assistance Securité Telecom in Lomé
  • 1993 - 1996 Mitbegründer und Cheftrommler der Tanz-Musik Gruppe „Amlima“: Konzerttournée in Europa
  • 1996 - 1997 Gründung der Tanz-Musik Gruppe „Baobab“ in Lomé
  • 1997 - 1998 Einreise nach Deutschland, Aufbaukurs „Deutsch für Ausländer“
  • 2002 - 2005 Lagerist und Stapelfahrer Qualifizierung.
  • Tätig u.a. bei W.I.R. Zeitarbeit GmbH, Emerson Electric GmbH & Co., Randstadt Deutschland GmbH & Co.KG
  • Seit 2005 Musiker bei Drum Cafe und Selbständiger Trommellehrer
raoul web
264

Raoul Kossi Amouzou

1971

  • 1984-1985 Ausbildung als Klempner in Togo
  • 1985 - 1996 Selbständiger Künstler bei der Gruppe Amlima: Trommeln, Tanzen und auf Stelzen laufen. Tournee durch Afrika, Amerika und Europa
  • 1996 Einreise nach Deutschland
  • 1999 - 2003 Angestellter bei der Firma Buck & Kurschildgen in Wuppertal
  • Seit 2004 Musiker und Fahrer bei der Firma Drum Cafe

20141012 drum-cafe-alseni-ba 034 foto mario-andreya Kopie thumb
182

Alseni Ba

1961

  • ab 1976 Kunstschule in Dakar/Senegal: Ausbildung zum Trommler, Tänzer und Sänger
  • ab 1986    Engagements mit verschiedenen Gruppen: Ballet d’Afrique Noir in Portugal, Frankreich und Westafrika, Senebou und in Deutschland)
  • Workshopleiter Trommelkurse in Dakar
  • zeitgleich ab 1976 Ausbildung zum Verputzer und Maler in Dakar
  • seit 2005 Musiker bei Drum Cafe Deutschland
  • seit 2012 Nebenbeschäftigung als Produktionshelfer in Bäckereien

20141012 drum-cafe-felix-barge 063 foto mario-andreya Kopie thumb
171

Felix Barg

1969

  • 5 Jahre klassischer Klavierunterricht, 4 Jahre Jazz-Gitarrenunterricht
  • Seit 1985 Unterricht in afrokubanischer und westafrikanischer Percussion, unter anderem mit Pancho Quinto (Yoruba Andabo, Habana, Cuba), Felix Navarro (Santiago, Cuba), Juan Bauste (Conjunto Folklórico del Oriente, Santiago, Cuba), Octavio Rodriguez (Mescla, Habana, Cuba), Arturo Martinez Cabrera (Clave Y Guaguancó, Habana, Cuba), John Santos (San Francisco, USA), Andreas Molino (Köln, Germany), Aja Addy (Ghana), Kofi Misiso (Ghana), Ibro Konate (Guinea), Okonfo Rao Kawawa (Nigeria)
  • Studienaufenthalte in Ghana, Cuba, Nigeria
  • 3-jährige Ausbildung sowie 2 Jahre Masterclass in afro-cubanischer Percussion bei Andreas Molino
  • 3-jährige Instrumentalausbildung sowie 2-jähriges Advanced-Instrumental-Training bei Reinhard Flatischler
  • Seit 2004 Principal Sub Percussion 2 im Orchester des Musicals "Disneys Der König der Löwen" in Hamburg, seit 2007 auch Principal Sub für Percussion 1 im selben Stück
  • Ab Mai 2009 und bis Ende der Spielzeit Oktober 2013 Sub für Percussion 2 im Orchester des Musicals "Tarzan" in Hamburg
  • Aktuell und in der Vergangenheit Mitglied in verschiedenen Formationen, wie z.B. Raiza Music (afrocubanische Rumba Latin Jazz Fusion), Ibro Konate & Anta (Malinke), Drumheads (westafrikanisch orientierte Eigenkompositionen), Schräg ("die Musik- und Theatercompany"), Ochumaré und Ayé Ilú (cubanische Santeria)
  • Tanzbegleitung, u.a. bei Heidrun Hoffmann und Petra Klein
  • Tanz- und Theaterprojekte, u.a. mit Angelina Akpowo, Julia Hoffmann, Daniela Laengenfelder
20141012 drum-cafe-nathan-berg 038 foto mario-andreya Kopie thumb
179

Nathan Lennart Berg

1979

  • Geb. in Minden
  • Ab 1999 Malinke-Percussionausbildung bei verschiedenen Lehrern, v.a. Famoudou Konaté & Söhnen
  • 2000/01 Ausbildung in trad. kuban. Percussion auf Kuba
  • Ab 2004 Proben und Rhythmusunterricht in Trier
  • 2006/07 Ausbildung zum psycho-sozialen Coach
  • 2008 Auftritte mit der Gruppe DeruBey
  • 2009 Abschluss des Psychologie-Studiums (Diplom)
  • 2009 Rhythmusstudien-/Inspirationsaufenthalt in Guinea
  • 2009 Umzug und Gründung der Percussionschool Beat-Etage in Berlin
  • 2009 Anstellung in der ambulanten Jugendhilfe in Berlin – Rhythmusprojekte mit Familien
  • 2009/2010 Rhythmustrainings mit der Bigband Güstrow
  • Ab 2010 professionelle Auftritte mit der Band SésséPercussion in Kooperation mit Tänzern
  • Seit 2010 Durchführung interaktiver Trommelevents mit Drum Cafe Deutschland
20141002 drum-cafe-gabriel-daly 050 foto mario-andreya Kopie thumb
177

Gabriel Daly

1975

  • 1996-1998 mit der  Compagnie Kina-zo aus der Elfenbeinküste. www.iunker.de/kian-zo
  • 1998-2000 mit der Compagnie Ten-zo von der Elfenbeinküste bis nach Deutschland getourt
  • 2000 als Musiker tätig bei der Expo 2000 Deutschland in Hannover
  • 2001-2003 Yakawubo mit Angelina Akpowo als Solist
  • 2003 als Musiker der Showeröffnung der Bambiverleihung mit den Musikern von König der Löwe   
  • 2003 bei IGA  Rostock mit „Ramadia“
  • 2003-2004 als Solist der senegalesischen  Tanz- und Trommelgruppe „Diamoral“
  • 2004 als Solist bei der senegalesischen Gruppe „Djante-bi“ angefangen
  • 2005  als Solist beim FiFA Kongress Award/Schweiz mitgewirkt
  • 2006 als Musiker bei Drum Cafe Deutschland begonnen (Bass und Djembé)
  • 2007 Trommel-Schulprojekte für ein Jahr in der Max-Brauer-Schule in Hamburg
  • seit 2008 Leitung des Schulprojekts Openschool und als Leiter beim Sommermusikfest bei Kassel bis heute tätig
  • 2009 einjähriges Schuleprojekt einer Schule in Schnelsen
  • 2010 Schulprojekt in Harburg in Hamburg
  • 2011 Leiter der Tanz und Trommelgruppe „Ramadia“
  • 2012 Schulprojekt in der Schule Strenge, Wellingsbüttel
  • 2013 Musiker bei „Tupac“ und „Egbert“
  • 2014 Projekt im Schauspielhaus Hamburg „der Sturm“

Musikalische Mitarbeit bei Projekten der ivorischen Botschaft in Berlin und mit vielen Museen in Deutschland, Brüssel und Polen
Gibt Trommel-Kurse und Workshops und Seminare in Deutschland

20141012 drum-cafe-klaus-froehlich 019 foto mario-andreya Kopie thumb
181

Klaus Frölich

1965

  • Trommler & Percussionist mit den Schwerpunkten: Congas, Bongos, Timbales (Latin Percussion), Jembé-Spiel, Brasilianische Percussion (Samba Batucada, Samba Reggae), Funk-, Pop, Jazz, Soul, Gospel.
  • Unterricht unter anderem bei: Dom um Romao (Brasilien – Formation Weather Report), Duddu Tucci (Brasilien), Martin Verdonc (Holland, Curacao), Raul Rekow (Santana), Bart Femie (Holland), Aja Addy (Ghana) A. Mehnert (Frankfurt), Martin Sommer (Frankfurt), Terry Keagan (USA).
  • In den 80er- Jahren: Frankfurter Straßenmusiker mit columbianischen Folkloremusikern, „Congueros“ und „Rumberos“ aus Puerto Rico, der legendären Sunshine–Steel–Band sowie Magica (Calypso-Tanzmusik aus Trinidad und Tobago).
  • Ab den 90er Jahren: gefragter Live-Percussionist, der Rhein-Main-Musikszene, bekannt auch unter seinem Künstlernamen „Nirjan“.
  • In dieser Zeit über drei Jahre dauerhaft gebuchter Live-Percussionist zur DJ-Musik, zum Beispiel im „Creme Club“, Parkcafe Wiesbaden, mit DJ Heinz Felber und DJ Georg.
  • Über zwei Jahre gebuchter Live-Percusssionist in der „Dog Bar“ in der legendären Frankfurter Discothek „Cookies“ .
  • Regelmäßiger Gastmusiker bei der von seinem Trommellehrer „Alfred Mehnert“ ins Leben gerufenen „Club Supreme-Band“ (ebenfalls Discothek Cookies), hierrüber zahlreiche Buchungen für DJ-Percussion-live-events in und um Frankfurt, die KF mit seinen Conga- und Bongotrommeln zu echten „Kochern“ verwandeln durfte. Zusammen mit bekannten Größen der damaligen Nightlife-Szene – wie z.B. Mark Jeffrey oder Mykie Romeo (London), trommelt er bis heute zu stylischen Pop-, House-und Soulsounds, was das Zeug hält.
  • Mitwirkung in verschiedenen Bandformationen, unter anderem bei der bekannten Coverband „Jammin' Cool“, der spanischen Flamenco-Pop-Formation „Alma“ und später auch bei der Pop´n Soul –Gruppe Desperado-Band.
  • Musiker- Gastvertrag im Frankfurter „Schauspiel“-Theater bei der Produktion „Antigone“.
  • Diverse Engagements als Studiomusiker .
  • Seit 2008: Fester Musiker von Drum Cafe Deutschland.
  • Und sonst: Konzertduo - Hammer&Frölich sowie Gastkonzerte mit dem Singer und Songwriter Tai Garadi unter anderem in der Weseler Sommerwerft Frankfurt.
  • Leitung von Trommelworkshops und Rhythmus-Seminaren u.a. zum Thema Achtsamkeit & Meditation. Lehrer, Musiker und Systemischer Coach.
20141012 drum-cafe-tanja-klauck 057 foto mario-andreya Kopie thumb
174

Tanja Klauck

1970

  • Musikerin, Grafikerin, Malerin
  • seit 1995 Unterricht für Percussion und Schlagzeug bei Dudu Tucci, Elke Horner, Dietrich Kollöffel, Uli Moritz, Fabiano Lima, Drumtrainer Berlin, Bäm! Drumline, Sambasyndrom Berlin
  • 1996-2008 Bandmitglied bei Florentine goes Fishing
  • 1997 Maracatu Girafinha unter Leitung von Tom Erben
  • 1999 musikalischer Studienaufenthalt in Brasilien (Recife/Olinda/Rio)
  • seit 2010 Lunas Groove Club mit Karoline Körbel und Elke Horner
  • seit 2010 Musikerin bei Drum Cafe
  • 2012 Percussionbegleitung für Franziska Bopp (Hildegard Knef Liederabend)
  • seit 2013 Auftritte mit der Band Sésse-Percussion in Kooperation mit Tänzern
  • seit 2014 Bandmitglied bei Sapucaiu no Samba
  • seit 2014 Drumline Berlin
  • als Gastmusikerin aktiv auf der Bühne und im Studio
20141012 drum-cafe-michail-makosch 026 foto mario-andreya Kopie thumb
180

Michail Makosch

1959

  • erste Trommelerfahrungen Ende der 70iger Jahre
  • bis Mitte der 80iger Jahre Unterricht und Weiterbildung bei verschiedenen Trommellehrern wie Alfred Mehnert (D), Michael Weil (D), Keith Hanson (Jamaika), Mustapha Tettey Addy (Ghana), Aja Addy (Ghana)
  • seit Mitte der 80iger Jahre Mitglied in verschiendenen Percussionbands (Kaneshi, Ataado, Sabouyima, Akwaaba)
  • seit 1986 gibt er Unterschricht und Workshops in Percussion und Tanzbegleitung im Bereich Afro, Modern und Jazz
  • seit 1997 Mitglied der Tanz- und Percussionformation „Ankata“
  • seit 2004 Musiker bei Drum Cafe und Leiter der Breakout-Seesions
20141012 drum-cafe-eric-fatih-sahin 029 foto mario-andreya Kopie thumb
191

Fatih Sahin (a.k.a Blazer the Vocal DJ)

1990

  • Beatboxer, Producer und Vocal Loop Artist
  • 2005 mit Beatboxen angefangen
  • jahrelange Erfahrung als Solomusiker mit dem Showprogramm "The Human Disco Show"
  • Jurymitglied bei Gesangscastings (andere promimente Jury Mitglieder:  Masterboy(Enrico Zabler), Claus Eisenmann(Söhne Mannheims), Joe Tomson (Downlow) etc)
  • Das türkische Supertalent Halbfinalist 2010
  • Braunschweiger Beatbox Meister 2011
  • Braunschweiger Beatbox Meisterschaft Jurymitglied 2012
  • Moderator und Leiter der Heidelberger Jam Session
  • Support Act von: Torch, Beardyman. MC Rene
  • Werbedreh "Volkswagen" The Street sounds different 2013
  • seit Anfang 2012 Human Beatboxer und Vocal Artist für Spezialprojekte bei Drum Cafe
20141012 drum-cafe-pablo-sylla-m-bengue 037 foto mario-andreya Kopie thumb
185

Pablo Adoulaye Sylla Mbengue

1959

  • Gelernter Trommelbauer
  • 1985 - 1987 Trommelbauer und Trommelkünstler auf der Künstlermeile Marche Coloane in Dakar.
  • Percussionist im Ballet Bougarabou und Ballet d’Afrique Notre von Mamadou Mansur Gaye
  • 1987 - 1990 Trommelbauer und Trommler bei der Firma Afroton in Frankfurt
  • 1988 Mitbegründer mit Stefan Oschmann des mittlerweile größten Afrikafestivals in Würzburg
  • 1990 Gründung der Band Sabouyma, in der auch sein ältester Sohn spielt Seit 1994 selbständiger Trommelblauer, Trommellehrer und Solist. In diesem Jahr begann er erstmals als Trommellehrer für Kinder auf der Musikmesse tätig zu sein.
  • Seit 2004 Musiker und Fahrer bei der Firma Drum Cafe